BDR
24 h Nürburgring 2014

 

Das besondere Erlebnis:

 

Anspruchsvoll und reizvoll ist der Nürburgring für Hobby-Sportler wie auch für ambitionierte Athleten.

 

Eine Runde über Grand Prix-Strecke und Nordschleife misst in der „Rad am Ring"-Version rund 26 Kilometer und hält neben knapp 80 Kurven auch über 500 Höhenmeter parat. Wie nicht anders zu erwarten ist der Rennstreckenasphalt perfekt und bietet vor allem in den kurvigen Bergab-Passagen ordentlich Grip. Bis zu 100 km/h wurden in der Fuchsröhre schon gemessen. Das ist aber keinesfalls Pflicht. Unvermeidbar hingegen ist der Anstieg zum Streckenabschnitt „Hohe Acht" mit kurzfristig bis zu 17 Prozent Steigung. Spätestens hier verstehen auch Radsportler den Beinamen „Grüne Hölle", den Formel 1-Legende Jackie Stewart dem Nürburgring in den 70er-Jahren verlieh.

 

 

Thomas Blasey hat sich dieser Herausforderung gestellt , die Steigungen und Abfahrten zu respektieren gelernt und viele tiefe Eindrücke gewonnen. Auch im nächsten Jahr findet das Event wieder statt:

 

 

 

Rad am Ring vom 24. bis 26. Juli 2015

Anmeldeverfahren ab 3. November

Rad am Ring ist vom 24. bis 26. Juli 2015 geplant.

Ab 3. November 12:00 Uhr kann man seine Daten in der Datenbank aktualisieren, ab 7. November 12:00 Uhr öffnet das Online-Buchungsportal.

 

 

Hier noch ein paar Eindrücke: